Querverweis auf... Info

susannebritz     Curriculum Vitae
 


Email: info@susannebritz.de

1974 Born in Neuwied, Germany
2005 Lives and works in Berlin, Germany


Education

1993 Studies: philosophy und chemistry at Johannes Gutenberg Universität Mainz
1995 Studies: Fine Arts at Johannes Gutenberg Universität Mainz
Photography: class of Prof. Dr. Vladimir Spacek
Drawing: class of Prof. Dieter Brembs
1997-1999 Several Stays for artistic work in France
Tutor of theory of knowledge at „Philosophisches Seminar der Johannes Gutenberg Universität“, Mainz
2001 First state exam in fine arts und philosophywith distinction
2010 Lectures at: Universität der Künste, Berlin and Leuphana-Universität, Lüneburg


Scholarships and awards

2012 Second Prize of the awardwater, lines and perspectives", BRITA, Taunusstein
Scholarship for a project, at Künstlerhaus Lukas, Ahrenshoop
2011 Scholarship Künstlerdorf Schöppingen
2009 Winner of the award „junger westen 09”, Kunsthalle Recklinghausen
2008 Scholarship Künstlerhaus Lukas, Ahrenshoop
Winner of the award „Glück gehabt”, NGBK, Berlin
2007 Scholarship Galerie Michal, Ostrava, Czech Republic
2006 Scholarship Künstlerhaus Schloss Wiepersdorf, Wiepersdorf
2002 Scholarship Künstlerhaus Schloss Balmoral, Bad Ems
honoured artist“, digital new art award, „homeless at home”, Frankfurt
2001 „Salzburg-Stipendium“ of the town Mainz / Class of Ernst Caramelle, Salzburg, Austria
2000 Scholarship for Fine Art of the Johannes Gutenberg Universität Mainz


Solo exhibitions

2013
laboratoire des possibles“, Susanne Britz together with Malatsion, Kunstverein Bellevue-Saal, Wiesbaden
2012
„Situative Systeme“, Susanne Britz together with Marcus Ahlers, Kunstverein kunstraum t27, Berlin
„Digital drawings“, Exhibition at IGBK, Berlin, Germany
2010Raumgänger“, Galerie im Saalbau, Berlin-Neukölln
neonbird”, Kunsthaus Essen, Essen
2009 transit”, Fotografie, Künstlerhaus Schloss Wiepersdorf
2007 „Ava Ost”, Galerie JAMA, Ostrava, Czech Republic
2006 „urban biotic project", interactive installation, Kulturnetzwerk Neukölln, Berlin
2001 „zwischen linie und fläche“, MVB-Galerie, Mainz

Group exhibitions

2013 „von mir aus“, Projektraum in der alten Feuerwache, Berlin
„Trash art DELUXE“, Marienanstalt Münnerstadt
„aus ernst wird spaß...das ironische in der kunst“, Projektraum Deutscher Künstlerbund, Berlin
Nighthawks“, Michaela Helfrich Galerie, Berlin
2012 „BRITA-Kunstpreis”, „Kunsthaus Wiesbaden", Wiesbaden, Germany
Das Eigene und Andere in der Fotografie - eine Ausstellung für Hannah Höch, Projektraum Deutscher Künstlerbund, Berlin
junger westen 1948 bis 2011, Die Preisträger, Kunsthalle Recklinghausen
2011 „Rundgang”, Künstlerdorf Schöppingen
„Prolog”, Lage Egal, Berlin
2010 „Tapetenwechsel“, Neues Kunsthaus Ahrenshoop
„Hildegard Projekt“, Northern Photographic Centre, Oulu, Finland
2009strichwärts”, drawings, Galerie Pankow, Berlin
„Bleistiftkonzert", Galerie Inga Kondeyne, Berlin
„eins von allen“, 10 Jahre Kunst im Abgeordnetenbüro, Mainz
Solitude, Landschaft im Aufbruch”, NES-Artist Residency, Skagaströnd, Iceland
„junger westen 09”, Kunsthalle Recklinghausen, Recklinghausen
2008 „Emy-Roeder-Preis“, Kunstverein Ludwigshafen
„Glück gehabt”, Kunstverein NGBK Berlin, Berlin, Germany
„Internationale Deutsche Grafik-Triennale Frechen, Kunstverein Frechen, Frechen
Solitude", Neues Kunsthaus Ahrenshoop
2007 „Unverzagt, das Hotel Balzer!“, Künstlerhaus Schloss Balmoral, Bad Ems, Germany
2006 Abschlussausstellung der Stipendiaten, Künstlerhaus Schloss Wiepersdorf
2005 „grenzenlos“, Kunstverein Plauen, Galerie im Malzhaus, Plauen
2004 Works of the Collection of the State Rheinland-Pfalz, Kultusministerkonferenz, Bonn
„klasse/atelier“; Haus der Kunst, Brünn, Czech Republic
2003 Exhibition „Emy - Roeder – Preis”, Wilhelm -Hack - Museum, Ludwigshafen
„Verzogene Kinder“, Galerie Mennonitenkirche, Neuwied
2002 „in vitro“/ Exhibition series of the Scholarship holders in: Kurkolonnaden, Bad Ems
„Deutsches Eck“, (group exhibition), Gallery Vaclava Spaly, Prag, Czech Republic
Grafinnova”, Ostrobothnian Museum, Vaasa, Finland
and than there were nine“, group exhibition of the Balmoral scholarship holders, Fruchthalle Kaiserslautern
homeless at home“ Exhibition digital new art award, Dominikanerkloster, Frankfurt
„Wo bitte geht es hier zum Schloß?“, Künstlerhaus Schloss Balmoral, Bad Ems
2000Photography 2000“, Mainz
1999 „wirklich“, Kunstverein Dortmund
Maison Heidelberg, Montpellier, France


Publications

2012 „Zeichnung zur Zeit V, Susanne Britz“, written by Reinhard Ermen, Kunstforum International, Bd. 215, 2012
Catalogue of „BRITA-Kunstpreis“, Taunusstein
2010 „junger westen 2009“, written by Claudia Posca, in: Kunstforum International, Bd. 200, 2010
Raumgänger“, catalogue of the exhibition in: Galerie im Saalbau, Berlin, 2010
2009 Catalogue „strichwärts – Zeichnungen“, edited by Kulturamt Pankow, Berlin, 2009
Catalogue of „Kunstpreis junger westen 09“, edited by Ferdinand Ullrich und Hans-Jürgen Schwalm, Kunsthalle Recklinghausen, 2009
„Die Monopol-Watchlist“, written by Jens Hinrichsen, in: Monopol, 10/2009
2008 Catalogue „Emy-Roeder-Preis", edited by Kunstverein Ludwigshafen, Ludwigshafen
Catalogue „Solitude / Landschaft im Aufbruch“, edited by Neues Kunsthaus Ahrenshoop
2007 „Unverzagt, das Hotel Balzer!“, edited by Künstlerhaus Schloss Balmoral, Revolver Verlag
2005 „klasse spacek“, catalogue edited by „Das Wunderhorn“, Heidelberg
2002 „in vitro“, „Balmoral Stipendiaten 2002 in den Arkaden von Bad Ems“, edited by Künstlerhaus Schloss Balmoral, Bad Ems
klärwerk“, catalogue of theBalmoral“ -scholarship holder Susanne Britz, edited by Künstlerhaus Schloss Balmoral, Bad Ems
„Jahrbuch“, Künstlerhaus Schloss Balmoral, edited Künstlerhaus Schloss Balmoral, Bad Ems
catalogue „digital new art award”: „homeless at home“, edited by Kulturinitiative Videor Technical, DigitalART, Rödermark
Grafinnova 2002”, catalogue, edited by Jaakko Linkamo, Vaasa, Finland
„The German Corner“, in: Umìlec magazine, Prag, Czech Republic
„Immer zum Aufbruch bereit“, „Frankfurter Allgemeine Zeitung“, 12.11.02
Catalogue of „Emy-Roeder-Preis“, edited by Kunstverein Ludwigshafen, Ludwigshafen
2000 „Fotografie 2000“, „Kunst und Künstler aus Rheinland-Pfalz“, edited by Ministerium für Kultur, Jugend, Familie und Frauen, Mainz